Sunday, October 26, 2014

Topinambur-Saft: beruhigen Sie Ihre Süßigkeiten-Sehnsucht

Posted by spitzenentsafter.com On September - 28 - 2010

Topinambur, auch Erdbirne gennant, ist eine hervorragende Knollenpflanze, die sehr großes Anwendungspotenzial besitzt. Topinambur-Saft ist besonders wohltüend für Diabetiker, bei Hypoglykämie und beim chronischen Müdigkeitssyndrom. Mit Erfolg wird sie auch beim Bekämpfen der Obesität angesetzt.

Topinambur

Geschmack vom Topinambursaft

Topinamburknollen sehen wie Erdäpfelknollen aus, ihr Geschmack errinert aber eher an Artischoken. Daher lautet die Übersetzung der englischen Bezeichnung “Jerusalem-Artischocke”. Die Knolle beinhaltet sehr hohen Gehalt an Kalium und sehr große Menge an Inulin.

Wirkung vom Inulin

Inulin ist eine Substanz, die sich der Stärke ähnelt, und hat die Fähigkeit, den Blutzucker zu regulieren. Sie hat nichts mit Insulin zu tun. Es ist ein hervorragender Kohlenhydrat, das sich sehr schnell in Energie umwandelt. Diese Energie ist essentiel für die richtige Funktion der Organe, die den normalen Metabolismus des Blutzuckers sichern (Leber, Speicheldrüse, Milz).

Bekämpfen Sie mit Topinbur-Saftkur Diabetes, Hypoglykämie, chronisches Müdigkeitssyndrom oder Übergewicht

Inulin wirkt auf den Blutzucker wie ein JoJo und sorgt für seinen optimalen Stand. So kann er sowohl zu viel Blutzucker (das ist der Fall bei Diabetes) als auch zu niedrigen Blutzuckerspiegel (Hypoglykämie und chronischer Müdigkeitssyndrom) ausgleichen.

Topinbur-Saftkur können Sie mit Erfolg beim Übergewicht nutzen. Topinambursaft befriedigt nämlich unsere Geschmackssinneszellen, die in das Gehirn die Signale senden, die den Lust auf Süßigkeiten verursachen. Wenn Sie Topinambursaft regelmäßig trinken, erhalten Sie von Ihrem Gehirn wenigere Signale, die Sie in die Richtung Süßigkeitenregal führen.

Um die meiste Wirkung des Topinambursaft zu erzielen, muss man ihm richtig konsumieren. In Unterschied zu anderen Säften, die man meistens direkt aus einem Glas genießt, sollte man Topinambursaft langsam mit einem Strohhalm trinken. So verteilt sich die Wirkung über eine längere Zeit und der Blutzuckerspiegel wird stabilisiert.

Zubereitung vom Topinambursaft

Waschen Sie die Topinamburknollen und entsaften Sie diese mit einer Saftpresse oder Zentrifugenentsafter (Saftpressen haben höhere Saftausbeute). Mischen Sie den Saft mit gleicher Menge Karotten-, Luzerne- oder Rote-Beete-Saft. Trinken Sie mit Trinkhalm und “kauen” Sie den Saft bevor Sie ihm schlucken.

Popularity: 30% [?]

Leave a Reply

Entsafter zu Weihnachten schenken?

Noch bis zum 20.12.2011 haben Sie die Möglichkeit einen hochwertigen Entsafter zu bestellen und noch vor Weihnachten zu bekommen. Zu [...]

Video – Hurom Slow Juicer und Ribisel (Johannisbeeren)

Hier ein kurzes Video auf dem gezeigt wird, wie der Hurom Slow Juicer beim Entsaften von Ribisel abschneidet: Ribisel ist [...]

Omega VRT350 – neue vertikale Saftpresse

Omega VRT350 Vert Juicer ist die neueste vertikale Saftpresse aus dem Hause Omega. Diese Rezension bringt Ihnen alle Details über [...]

Vergleich Hurom vs. Zentrifugenentsafter

Heute hat uns unser Kunde Herr Werner M. aus Telfs seine Testergebnisse mit dem Entsafter Hurom Slow Juicer zugesandt. Am [...]

TAG CLOUD